Moderne Administration – Weiterbildung für Mitarbeiter im Öffentlichen Dienst

Die Bundesakademie für öffentliche Verwaltung im Bundesministerium des Innern (BaKöV) bietet Seminare für russische Beamte zu Themen wie zum Staatsaufbau, zur Personalverwaltung und -entwicklung im Öffentlichen Dienst, aber auch zu Gebieten wie Steuerwesen und Erfahrungen im Bereich der Zuwanderung in Deutschland, an.

Entwicklung von Staat, Wirtschaft und Verwaltung

In Zusammenarbeit mit der Russischen Akademie für den Öffentlichen Dienst (RAGS) ermöglicht sie auch deutschen Beamten, sich in Seminaren in Moskau mit der Entwicklung von Staat und Wirtschaft in Russland vertraut zu machen. Dies trägt zu einem besseren gegenseitigen Verständnis bei der Lösung beiderseits interessierender Fragen bei.

Darüber hinaus werden von der BaköV in Kooperation mit der Nordwestlichen Akademie St. Petersburg und der Deutschen Hochschule für Verwaltung, Speyer, die "Sankt Petersburger Gespräche zur Modernisierung von Staat und Verwaltung" durchgeführt. Die gleiche Thematik ist auch Gegenstand einer kooperativen Fortbildungsveranstaltung der BaköV mit der Kommunalverwaltung in Kaliningrad. Die seit fünfzehn Jahren stattfindende kooperative Zusammenarbeit der BaköV mit der RAGs wird dadurch abgerundet, dass neben den schon länger bewährten bilateralen Seminarangeboten und Studienaufenthalten neuerdings auch eine Fortbildungsmaßnahme zur Staatsmodernisierung in Deutschland für Angehörige des Lehrkörpers der RAGs durchgeführt wird. In einer im November 2006 in Moskau von der BaköV gemeinsam mit der RAGS veranstalteten Deutsch-Russischen Konferenz "Auslandserfahrungen als Investition in die Zukunft" wurden die "Chancen und Grenzen der Implementierung von Auslandserfahrungen in der russischen Situation" erörtert, evaluiert und als richtungweisend in der bilateralen Fortbildungszusammenarbeit festgestellt.

Seit dem 15. Juni 2005 finden in Moskau Treffen zwischen einer Gruppe des BMI und der russischen Präsidialadministration sowie dem Rektor der Russischen Akademie für den Öffentlichen Dienst (RAGs) statt. Es wurde vereinbart, gemeinsame Expertengruppen zu ausgewählten Themen von beiderseitigem Interesse (kommunale Selbstverwaltung, Kommunalwirtschaft, Organisation des Öffentlichen Dienstes auf kommunaler Ebene, Verwaltungsrecht, e-government, Rekrutierungsstrategien für junge Nachwuchskräfte) zu bilden und die Ergebnisse der bisherigen Zusammenarbeit zu evaluieren.

Der deutsche Botschafter vereinbarte im Dezember 2005 mit dem Moskauer Vize-Oberbürgermeister eine Kooperation mit der Stadt Moskau bei der Fortbildung von Managern der Kommunalwirtschaft. Im Rahmen der Regierungszusammenarbeit zwischen dem Bundesministerium der Finanzen und dem Finanzministerium, dem Föderalen Zolldienst und dem Föderalen Steuerdienst Russlands werden seit Anfang der 90-er Jahre im Bereich Steuern vielfältige Maßnahmen in enger Zusammenarbeit mit der Steuerverwaltung der Länder durchgeführt. Die Palette der Zusammenarbeit reichte von der Durchführung von Seminaren, Workshops, Informationsaufenthalten und Expertengesprächen bis hin zur Ausbildung von Rauschgiftspürhunden und Hundeführern an den Zollschulen der Bundesfinanzverwaltung. Sie konzentriert sich jetzt insbesondere auf die Erörterung von fachlichen Themen, die für die russische Seite von besonderer Aktualität sind. Die Maßnahmen werden jährlich mit den jeweiligen russischen Partnern vereinbart.